Sie sind hier: Aufsichtsführende / Baumaschinenführer

Schulung - Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsanlagen für Aufsichtführende und Baumaschinenführer gemäß DVGW-Hinweis GW 129 und/oder VDE/FNN-Technischer Hinweis S 129 (theoretische und praktische Schulung mit 5 Jahren Gültigkeit)

Zielsetzung:

Die Teilnehmer erwerben praxisbezogene Kenntnisse zur Sensibilisierung für sicherheitstechnische Maßnahmen und Verhaltensweisen zum Schutz von Leitungsnetzen aller Art vor Beschädigung, zur Verbesserung der Versorgungssicherheit durch weniger Störungen, den Schutz der Mitarbeiter und dritter Personen bei Baumaßnahmen in Leitungsnähe vor den Folgen einer Leitungsbeschädigung. Anhand von reellen Schadenssituationen in Film- und Bilddokumenten und praktischen Demonstrationen auf einer Baggerschadendemonstrationsanlage (BSDA) wird das richtige Verhalten bei einem eingetretenen Schaden geübt und vertieft.

Zielgruppe:

Technisches Fachpersonal aus Ver- und Entsorgungsunternehmen gemäß DVGW-Arbeitsblatt G/W 1000, G 1010, AGFW-Arbeitsblatt FW 1000, Merkblatt DWA-M 1000, FNN-Richtlinie S 1000; Bauleiter; Baubeauftragte; Sicherheits- und Gesundheitskoordinatoren; Aufsichtführende/Planer von Rohrleitungsbau-, Erd-, Tiefbau-, Garten-, Landschafts- und Straßensicherungsbauunternehmen

sowie Baumaschinenführer

Schulungsinhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Verantwortungsträger auf der Baustelle/Verkehrssicherungspflicht; Haftungskette; Berufsgenossenschaftliche Vorschriften; Arbeitsstellensicherung; Arbeitsauftrag
  • Dokumentation
  • Unterirdische Versorgungsanlagen, wichtige Erkennungsmerkmale für die Medien Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme, Strom, Telekommunikation etc.
  • Kurzbeschreibung der Versorgungsanlagen (Werkstoffe, Baukörper und Systeme)
  • Kennzeichen auf die verschiedenen Leitungen und Anlagen
  • Hinweisschilder
  • Planwerke / Lage vor Ort
  • Höhenlagen der einzelnen Medien / Trassentiefen/-breiten
  • Umgang mit Ortungsgeräten
  • Ermittlung der tatsächlichen Lage in Handschachtung
  • DVGW-Arbeitsblatt GW 315 – Hinweise für Maßnahmen zum Schutz von Versorgungsanlagen bei Bauarbeiten
  • BGR 500 Kap. 2.31 – Arbeiten an Gasleitungen
  • BGI 560 – Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
  • Grundlagen physikalischer und chemischer Eigenschaften der Medien Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme, Strom, Telekommunikation und anderer...
  • Verhalten der Medien auf mechanische Einflüsse
  • Gefahrenpotentiale der Medien Gas, Wasser, Fernwärme, Strom, Telekommunikation etc. im Bezug auf Beschädigungen
  • Auswirkungen auf Schäden
  • Fallbeispiele
  • Verhalten im Schadensfall
  • Schadensbilder und Schadensbewertung
  • Rekonstruktion von Schäden an unterschiedlichen Leitungen und Darstellung der wichtigsten Verhaltensregeln
  • Wichtige Verhaltensregeln für das eigene Leben und die Sicherheit sowie zum Schutz dritter Personen undBetriebsmittel
  • Darstellung von reellen Schadenssituationen in Film- und Bilddokumenten
  • Schriftlicher Kenntnisnachweis
  • Praktischer Teil auf einer Baggerschadensdemonstrationsanlage (BSDA) entsprechende Arbeitskleidung ist mitzubringen!
  • Demonstrationen der Gefahren durch ausströmendes Gas bei verschiedenen Druckstufen (ND, MD, HD)
  • Demonstration Gasbrand an einer Hochdruckleitung
  • Demonstration Brandgrube mit Bagger
  • Demonstration Gasexplosion in einem Kellerraum, Gaseintritt in Gebäude


Dauer:


1 Tag

Abschluss:

 

DVGW-Zertifikat und bundesweit gültiger BALSibau-Ausweis mit
5 Jahren Gültigkeit gemäß DVGW-Hinweis GW 129 und/oder VDE/FNN-Technischer Hinweis S 129

Teilnahmegebühr:



€ 180,– DVGW-Mitglied
€ 200,– Nichtmitglied
(inkl. Teilnehmerunterlage, Zertifikat/Ausweis, Verpflegung und Getränke während der Veranstaltung)

Hinweis:

Bitte arbeitsschutzgerechte Kleidung - nach Möglichkeit flammenhemmend, Helm und Sicherheitsschuhe mitbringen.